Google hat kürzlich angekündigt, dass Google Assistant mit Unterstützung für Apps von Drittanbietern aktualisiert wird, um den Nutzern im Wesentlichen eine erweiterte und personalisierte Erfahrung zu bieten.

Insbesondere hat sich Google mit den Entwicklern der 30 am häufigsten heruntergeladenen Apps im Google Play Store zusammengetan, um eine tiefere Integration des Assistenten zu erreichen. Dazu gehören Spotify, Snapchat, Twitter und andere.

„Die Leute machen mit ihren Apps viel mehr als nur das Öffnen und Suchen in Apps. Wir möchten Sprachbefehle auch für diese häufigen Aufgaben aktivieren“, erklärt Google.

„Jetzt können Sie Dinge wie Musik spielen, einen Lauf starten, in sozialen Medien posten, Essen bestellen, einen Freund zurückzahlen, eine Fahrt begrüßen – die Liste geht weiter und weiter – alles nur mit Ihrer Stimme. Ab heute können Sie versuchen, mit mehr als 30 der weltweit besten Apps auf Google Play, die weltweit auf Englisch verfügbar sind, mehr aus Ihrer Stimme herauszuholen. Weitere Apps werden folgen. “

Da Google Assistant ein wesentlicher Bestandteil der Erfahrung hinter dem Lenkrad ist, ist diese neue Ankündigung auch für Android Auto-Benutzer eine große Neuigkeit.

Einige der Apps, die eine tiefere Integration von Assistenten erhalten, sind bereits in Android Auto verfügbar. Dies öffnet offensichtlich die Tür für eine erweiterte Freisprechinteraktion beim Fahren. In Spotify können Sie beispielsweise mit Google Assistant bestimmte Mixe und Wiedergabelisten abspielen, indem Sie einfach sagen: “Hey Google, öffnen Sie den Motivationsmix auf Spotify.”

Mit diesem Google Assistant-Update können Fahrer natürlich auch mehr mit Sprachbefehlen hinter dem Lenkrad tun. Mit der verbesserten Unterstützung von Sprachbefehlen können Apps beispielsweise neue Inhalte (wie Twitter oder Snapchat) veröffentlichen, eine Aktivität protokollieren (in Tools zur Aktivitätsverfolgung wie MyFitnessPal) oder sogar in Online-Shops nach Produkten suchen Dies wird offensichtlich nicht hinter dem Lenkrad empfohlen.

Google ermöglicht es Nutzern auch, benutzerdefinierte Verknüpfungsphrasen für all diese zu erstellen. Wenn Sie beispielsweise einen bestimmten Mix auf Spotify spielen möchten, können Sie den Befehl einfach so konfigurieren, dass er etwa “Hey Google, lass uns die Party starten” lautet. ”

Topics #Android Auto #Apps von Drittanbietern #Google #Google-Assistent