Die deutsche Wirtschaft, Europas größte, ist auf einem Wachstumskurs von 2,8% in diesem Jahr, teilten die Industrie- und Handelskammern des DIHK am Donnerstag mit und stützten ihre Prognose auf eine Umfrage unter 30.000 Unternehmen. Die DIHK-Prognose ist schwächer als die jüngste Prognose der Regierung – aktualisiert im letzten Monat – für ein Wachstum von 3% in diesem Jahr.

Die deutsche Wirtschaft, Europas größte, ist auf einem Wachstumskurs von 2,8% in diesem Jahr, teilten die Industrie- und Handelskammern des DIHK am Donnerstag mit und stützten ihre Prognose auf eine Umfrage unter 30.000 Unternehmen. Die DIHK-Prognose ist schwächer als die jüngste Prognose der Regierung – aktualisiert im letzten Monat – für ein Wachstum von 3% in diesem Jahr. Dies war eine scharfe Überarbeitung der Schätzung vom letzten Herbst von 4,4%.

Die Geschäftserwartungen haben sich im Vergleich zur Herbstumfrage leicht verringert, sagte der DIHK. Fast ein Drittel der befragten Unternehmen erwartete eine negative Entwicklung in den kommenden 12 Monaten, und etwa ein Fünftel erwartet eine Verbesserung, wie die Umfrage ergab. Die Gewinner der Krise sind laut DIHK unter anderem IT-Dienstleister, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Kongress- und Messeveranstalter sowie Künstler kämpfen dagegen um ihre Existenz.

Topics #Die deutsche Unternehmensumfrage #DIHK #Europas größte