Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat sich mit der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft zusammengetan, um Menschen mit Demenz den Zugang zum Sport zu erleichtern.

Im Rahmen des Projekts “Sport bewegt Menschen mit Demenz” erhalten interessierte Vereine kostenlos umfangreiche Informationen.

Es ist zu hoffen, dass das Angebot an Sport- und Bewegungsaktivitäten für Demenzkranke erweitert werden kann.

In Deutschland sollen rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz leben.

“Der DOSB setzt sich dafür ein, dass immer mehr seiner 90.000 Sportvereine bedarfsgerechten Sport und Bewegung für diese Zielgruppe anbieten”, sagte DOSB-Vizepräsident Andreas Silbersack.

Die Bundesfinanzierung für das Projekt wurde mit den Informationen gesichert, die an die Clubs gesendet wurden, einschließlich Unterrichtsplänen und Postkarten mit Übungsideen.

“Wir brauchen solche Initiativen, damit Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ihre gewohnten Aktivitäten fortsetzen und so eine bessere Lebensqualität erreichen können”, sagte die Vorsitzende der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft, Monika Kaus.

Die Ergebnisse des Projekts sollen bis Ende des Jahres vorgelegt werden.

Topics #Demenz-Partnerschaft #Der Deutsche Olympische Sportbund